Kontakt- und Beratungsstelle der Wichern Diakonie

Kontakt- und Beratungsstelle (KBS)wichern logo neu dez 2012
Betreuung, Beratung und Begleitung von Menschen mit chronischen oder vorübergehenden psychischen Erkrankungen
Die KBS ist eine offene Begegnungsstätte, in der Besucher und Angehörige sich zu den verschiedenen Unterstützungsangeboten oder zu sozialrechtlichen Fragen unter Wahrnehmung der Anonymität beraten lassen können, Kontakte pflegen können sowie Angebote zur Beschäftigung und Tagesstrukturierung wahrnehmen können. Die KBS befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums im MehrGenerationenHaus „MIKADO“ in der Franz-Mehring-Straße 20.

Ziele
Die Angebote zur Tagesstruktur sollen Rückzug und Isolation vermeiden, Ressourcen entdecken und soziale Kompetenzen und Kommunikationsfähigkeit fördern. Im gemeinsamen Gestalten können durch das aktive Tun viele Fertigkeiten des täglichen Lebens neu oder wieder erlernt werden. Durch angemessene Reaktionen auf Krisensituationen sowie das frühzeitige Erkennen von Verschlechterung der Situation und der damit verbundenen Möglichkeit, neue Handlungsstrategien zu entwickeln, können Klinikaufenthalte reduziert oder verhindert werden. Die Ziele werden für jeden einzelnen Besucher individuell erarbeitet, regelmäßig überprüft und ggf. korrigiert.

Unser Angebot
Der Besuch der KBS ist kostenlos und  bedarf keiner Aufnahmemodalitäten. Es werden keine persönlichen Daten der Klienten erhoben .Die Angebote können frei gewählt werden und sind unverbindlich.

Beratung

- psychosoziale Beratung von Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen und / oder seelischer Behinderung, deren Angehörigen und Bezugspersonen bei diversen Problemen der   Alltagsbewältigung (emotionale Schwierigkeiten, Probleme mit anderen Menschen oder im Beruf ; Umgang mit Behörden,  Sicherung von rechtlichen und materiellen Ansprüchen )- Hilfen im Umgang mit der psychischen Erkrankung
-Informationen über weitere Hilfeangebote innerhalb des Trägers und darüber hinaus 
- Begleitung in Krisensituationen unter Einbeziehung anderer Hilfsangebote
 (ambulante Ärzte, Klinik, PIA, Sozialpsychiatrischer Dienst),  ggf. Vermittlung in weitere ambulante, teilstationäre oder stationäre psychosoziale Einrichtungen
- Förderung des Krankheitsverständnisses und des selbstverantwortlichen Umgangs mit der Erkrankung, Motivation und Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung, themenzentrierte Gesprächsgruppen für Betroffene und Angehörigen, Psychoedukation
- Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Angebote zum Tagesstrukturierung, zur Beschäftigung und zum Knüpfen und Aufrechterhalten sozialer Kontakte
- Hilfen zum Aufbau und Aufrechterhaltung zwischenmenschlicher  Kontakte (z. B.  Besucherrunde, Kontakt Café´, gemeinsames Feiern von jahreszeitlichen Festen und Geburtstagen
- tagesstrukturierende Impulse und Anregungen für eine sinnvolle und effektive Freizeitgestaltung (z.B. Singgruppe)
- Erlernen und Üben hauswirtschaftlicher Tätigkeiten (z.B. Kochgruppe, Backgruppe; gemeinsames Gestalten und Reinigen der Räumlichkeiten)
- Üben motorischer Fähigkeiten, Fördern der Kreativität (z. B. Tonwerkstatt, Gestalten, Gitarrengruppe, Handarbeitsgruppe)
- Gesprächsgruppen für Betroffene und Angehörigen
- Unterstützung von Selbsthilfegruppen
- gesundheitsfördernde Angebote(z. B. Entspannungsgruppe, Bewegungsgruppe)
- Teilnahme am  öffentlichen Leben und  Förderung von Aktivitäten, die die Inklusion von psychisch kranken bzw. seelisch behinderten Menschen im  Sozialraum gewährleisten
- Ausflüge/regionale kulturelle Angebote, Disco im Mehrgenerationenhaus „Mikado“, Mitwirkung der Besucher an öffentlichen Veranstaltungen im „ Mikado“ ( Brunch, Nachbarschaftsfest ),  Theaterprojekt im Rahmen der Aktion „ Mensch“ gemeinsam mit dem Theater Frankfurt/Oder

Unsere Mitarbeiter
Unterstützt und angeleitet werden die Besucher von einem interdisziplinären Team.

Öffnungszeiten

Montag        9.00-15.00 Uhr
Dienstag      9.00-16.00 Uhr
Mittwoch      geschlossen
Donnerstag  9.00-16.00 Uhr
Freitag         9.00-15.00 Uhr

Sozialberatungen finden nach Terminvereinbarung statt.

Kontakt
Bereichsleitung Ambulante Hilfen Fr. Zinke
Tel. Nr. 0335/50096916
Tel. Fax. 0335/50096917
E –Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Team
Tel. Nr. 0335/50096916
Tel. Fax. 0335/50096917

E –Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sozialberatungen Abteilungsleiterin Fr. Morgenstern
Tel Nr. 0335/ 38726812 oder  0151 14773636
E –Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sozialberatungen Qualitätsbeauftragte Fr. Werst
Tel. Nr. 015257000998
E- Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ESF Europäische Union Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Land Brandenburg Soziale Stadt Stadt Frankfurt (Oder) Stiftung SPI