Kinder- und Jugendclub „Knigges Nightmare“

Die offene Kinder- und Jugendarbeit in unserem Haus bietet Kindern und Jugendlichen Lern- und Erfahrungsräume. Sie ist freiwillig und kostenfrei nutzbar und heißt jeden im Alter von 10 bis 20 Jahren willkommen. Die offene Kinder- und Jugendarbeit leistet Beziehungsarbeit und trägt zum Aufbau von Selbstverwaltungsstrukturen unserer jungen ClubnutzerInnen bei.
EingangsbildJCIm Jugendcluballtag erhalten die Kinder und Jugendlichen vielfältige Anregungen für ihre Freizeitgestaltung, können diese selbst mit entwickeln und daran teilhaben. Hierzu gehören Kreativ-, Spiel- und Sportangebote (Holz-, Keramik- und Filzwerkstatt, Basketball, Tischtennis, Kicker, Wii u. a.), Themennächte, Feste, Konzerte, Kino, Theater, Lagerfeuer, gemeinsames Kochen, Backen sowie anschließende gemeinsame Mahlzeiten, tägliche Teerunden, Tanz-, Theater- und Judokurse, internationale Jugendbegegnung mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie erlebnispädagogische Angebote (u. a. Paddeln, Zelten).





unsere Angebote:
Kicker, Tischtennis, Dart, Basketball, Judo, Wii (Sing Star, Mario u. a.) Gesellschaftsspiele (Tabu, Mensch Ärgere dich nicht, Yenga, Schach, Skat, Rommé, Magic, u. a.), gemeinsames Kochen, Backen und Speisen, Kreativecke (Gestalten mit Ton, Papier, Gips, Filz u. a.) Lese- und Info-Ecke, Chillout-Raum, Schminken, Musik-und Sprachprojekte, Holzwerkstatt sowie unsere tägliche 16 Uhr-Teerunde
 
unsere Events:
Lange Clubnacht, Clubdisco/-party, Turniere, Lagerfeuer, Modenschauen, Straßen- und Wiesen-aktionstage, Paddel- und Zelttouren , Fest der Nachbarn, Kinderfilmfest im Land Brandenburg, Saver Internet Day
 
unsere Möglichkeiten:
freizeitpädagogische Angebote (u. a. Zelt- und Paddeltouren), sozialpädagogische Gruppen- und Projektarbeit (u. a. Streitschlichterausbildung, Konfliktmanagement, Medienprojekte, Projekt „In der Fremde zu Hause“), Einzel- und Gruppengespräche zu Themen, welche die Kinder- und Jugendlichen interessieren sowie lebensweltorientierte Beratung
 
unsere Kosten:
Die Nutzung des Clubs und der Angebote ist kostenfrei.
Für das Essen (Kochen 1,- €/ Clubnächte 3,50 €) wird ein Obolus erhoben.
 
Innerhalb der Veranstaltungsorganisation im offenen Kinder- und Jugendbereich (z. B. Clubevents) übernehmen die ClubnutzerInnen selbständig die Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung und erhalten somit die Chance, eigenen Ideen zu verwirklichen. Sie lernen hierbei u. a. Verantwortung zu übernehmen, Konflikte aus zu tragen und Strukturen zu folgen.
 
Durch die aktive  Mitwirkung unserer NutzerInnen des offenen Kinder- und Jugendbereiches an Angeboten und Projekten weiterer Träger und Vereine der Stadt Frankfurt (Oder), wie Fest der Nachbarn, Ausstellungseröffnungen, Offener Adventskalender, Stadtfest Bunter Hering, Jugendfilmfest, haben sie die Möglichkeit, sich intensiv an der Gestaltung des Gemeinwesens in unserer Stadt Frankfurt (Oder) zu beteiligen.
Neben den Angeboten der offenen Kinder- und Jugendarbeit bieten wir den Kindern- und Jugendlichen sozialpädagogische Gruppenarbeit an, welche die Möglichkeit der Streitschlichterausbildung, des Konfliktmanagements sowie der aktiven Teilnahme an thematischen Gesprächsrunden umfasst. Diese werden von den Kindern und Jugendlichen selbst eingebracht. In der sozialpädagogischen Jugendberatung unterbreiten wir Gesprächsangebote für Kinder, Jugendliche und deren Eltern zu unterschiedlichen Problemlagen wie Schule und Ausbildung, lebensweltorientierte Beratung, Krisenintervention und Konfliktvermittlung. Diese Beratung ist freiwillig und erfolgt kostenfrei.
Im Rahmen der Arbeit des offenen Kinder- und Jugendbereiches bieten wir für Schüler, Auszubildende und Studierende Praxisausbildung und Praktikumsbegleitung sowie für Ehrenamtliche Aktive ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld an.
 
Träger: Stiftung SPI NL Brandenburg Süd-Ost
Raumnummer: 112/ 115-118 im Erdgeschoss

Öffnungszeiten:
Schulzeit Mo.-Fr.: 14:00 - 19:00 Uhr
Ferien     Mo.-Fr.: 13:00 - 18:00 Uhr

weitere Informationen:
Ansprechpartner: Heike Karg (Sozialpädagogin), Marcel Reißmann (Erzieher in Ausbildung)
Tel.: 0335 - 3871897
Fax: 0335/ 3871895
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ESF Europäische Union Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Land Brandenburg Soziale Stadt Stadt Frankfurt (Oder) Stiftung SPI